Kleinkinderkurs

Ab 1,5 Jahren

Das warme Wasser animiert Kinder ihre Bewegungsfreude begeistert auszuleben.

Neue Techniken, Ballspiele, kleine Mutproben wie z.B. im Sitzen oder aus dem Stand in die Arme der Begleitperson springen, sich hochwerfen lassen, Geschicklichkeitsübungen oder Bewegungsabläufe, die das Körperbewusstsein fördern sowie erste Übungen mit Schwimmhilfen, sind Teil dieses Kurses. In diesem Kurs handelt es sich um eine spielerische Eltern-Kind-Wassergymnastik, die mit Musik, Spaß im Wasser, Treiben im Wasserstrudel usw., versüßt wird.
 
Die Kleinkinder brauchen hier nicht schwimmen zu lernen, sondern die Bewegung im Wasser, Spiel und Spaß stehen hier im Vordergrund. Das wirkt sich auch auf die gesamte kindliche Entwicklung aus. Die Motorik und Körperbeherrschung werden gefördert und die körperliche Abhärtung kann helfen Infektionen vorzubeugen. Die Kinder bekommen ein ausgeprägteres Körpergefühl und die Atmung und Muskulatur, sowie der Kreislauf werden trainiert. Das Kind lernt sich auf Mama und Papa zu verlassen, wenn es im Wasser getragen wird. Das hat auch positive Auswirkungen auf den Alltag.

Ihr Kind lernt Sicherheitsregeln fürs Wasser, die eingehalten werden müssen, wie z.B. dass man sich respektvoll anderen gegenüber verhält (u.a. nicht ins Wasser springen, wenn andere Personen in der Nähe sind). Es werden positive Erfahrungen gesammelt und ihr Kind fühlt sich zunehmend sicherer im Wasser, bis es alt genug ist am richtigen Schwimmunterricht teilzunehmen. Das Kleinkinderschwimmen nimmt den Kindern die Angst vor dem nassen Element und trägt dazu bei, dass die Kinder später mit dem Wasser vertrauter umgehen können und schneller als ihre Altersgenossen das Schwimmen lernen.

Mit Leichtigkeit, Lachen, Spaß und ganz viel Freude wird die Beziehung zwischen Eltern und Kind vertieft.